Kiel ist nett


Direkt zum Seiteninhalt

Falckensteiner Strand



Der Falckensteiner Strand am Westufer der Kieler Förde im Stadtteil Kiel-Friedrichsort ist mit einer Länge von beinahe 2,5 km der längste Stadtstrand von Kiel. In den Sommermonaten wird er von der Wasserwacht beaufsichtigt. Der feine Sandstrand bietet fast grenzenlosen Badespaß und atemberaubende Aussichten auf Kreuzfahrtschiffe, Fähren sowie Motor- und Segelyachten, die fast zum Anfassen nah vorüberfahren. Der Ausblick auf die Kieler Förde ist hier gewiss einer der schönsten. Der Strand ist naturbelassen, es gibt keine Strandkörbe und auch keine Kurtaxe.

Leuchtturm Friedrichsort

Nicht zuletzt wegen dieser Ursprünglichkeit ist der Falckensteiner Strand gerade auch nach Feierabend ein beliebter Treffpunkt für Familien und junge Leute. Der Strand ist mit dem PKW oder dem öffentlichen Personennahverkehr schnell über die Fördestraße zu erreichen, im Sommer auch mit einem der Fördedampfer zum Fähranleger Falckenstein

Sollte das Wetter einmal nicht zum Baden einladen, so bieten sich vielfältige Alternativen wie beispielweise Cafés, Restaurants, der Ausblick auf den imposanten Leuchtturm Friedrichsort, eine Minigolfanlage und – für besonders Abenteuerlustige – ein Hochseilgarten, der in 4 bis 16 m Höhe Action und Nervenkitzel liefert
.

In unmittelbarer Nähe des Falckensteiner Strandes sind ferner noch Teile der früheren Festung Friedrichsort zu sehen, die 1637 fertiggestellt wurde und als Keimzelle des heutigen Friedrichsort anzusehen ist. Der Verein „Freunde der Festung Friedrichsort“ belebt seit 2005 mit Führungen und Veranstaltungen diesen historisch bedeutsamen Ort.

Hier wird für jeden etwas geboten. Egal ob Sportler, Sonnenanbeter oder Spaziergänger, ein Besuch des Falckensteiner Strandes lohnt sich zu jeder Jahreszeit.




Bildergalerie:


Der Falckensteiner Strand


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü